Flugplatz RAF Bovingdon

RAF Bovingdon

Historische Anflugkarten

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
KoordinatenN514337 W0003238 (WGS84) Google Maps
RegionHertfordshire, Hemel Hempstead
Location indicatorGANA, EGWX

Bovingdon liegt ca. 40 km nordwestlich des Zentrums von London. Der Flugplatz entstand während des Zweiten Weltkriegs in den 1940er Jahren und wurde von der United States Army Air Forces genutzt. Nach dem Krieg begann eine zivile Nutzung. Anfang der 1950er Jahre kam die US Air Force auf den Platz, die ihn bis Anfang der 1960er nutzte. Schließlich waren in Bovingdon Verbindungsflugzeuge der Royal Air Force stationiert, bis der Platz 1972 geschlossen wurde. Heute ist der ehemalige Flugplatz ein Mehrzweckgelände und beherbergt einen Markt sowie ein Gefängnis. Im westlichen Teil des Geländes befindet steht das Funkfeuer Bovingdon VOR.

Karte mit Lage Flugplatz RAF Bovingdon, Großbritannien

1940er Jahre

Luftbild Flugplatz RAF Bovingdon 1945
Luftbild vom 05.01.1945 - Die Blickrichtung ist Nordwest. (Quelle: US DoD)
Flugzeuge im Zweiten Weltkrieg Flugplatz Bovingdon
Vergrößerung: Flugzeuge im südlichen Teil (Quelle: US DoD)
Start- und Landebahn Richtung Nordwesten
Vergrößerung: Start- und Landebahn Richtung Nordwesten - Ein Flugzeug steht am Anfang der Startbahn (Quelle: US DoD)
RAF Bovingdon: Hangars und Gebäude 1945
Vergrößerung: Hangars und Gebäude im Südosten - Links von der Bildmitte befindet sich der Kontrollturm (Quelle: US DoD)
ILS-Anflug 22 Flugplatz Bovingdon, 1945
ILS-Anflug Landebahn 22 (April 1945) - Das Dokument ist als "Confidential" eingestuft. (Quelle: US DoD)
ILS-Anflug Landebahn 22 Flugplatz RAF Bovingdon, Großbritannien 1945
ILS-Anflug Landebahn 22 (Juni 1945) - Einstufung "Restricted". (Quelle: US DoD)
Karte Flugplatzkarte Flugplatz RAF Bovingdon, Großbritannien 1945
Flugplatzkarte (Juli 1945) - Oben rechts ist die Eisenbahnlinie bei Bourne End erkennbar. Hier ereignete sich am 30.09.1945 ein schweres Eisenbahnunglück, das von einem in Bovingdon startenden Flugzeug aus beobachtet wurde. Siehe Links weiter unten auf dieser Seite. (Quelle: US DoD)

1950er Jahre

Karte der Anflug-Routen Bovingdon
Karte der Anflug-Routen (Mai 1951) - Dargestellt sind die Routen von den Luftstraßen (Amber 1, Amber 2, Blue 1, Green 1, Red 1, Red 2) zum Platz. (Quelle: US DoD / USAF)
Karte der Abflug-Routen Bovingdon
Karte der Abflug-Routen im Gebiet um London (Mai 1951) (Quelle: US DoD / USAF)
Karte der Warteschleifen
Karte der Warteschleifen (Mai 1951) (Quelle: US DoD / USAF)
NDB-Anflug Landebahn 22 RAF Bovingdon, Großbritannien 1953
NDB-Anflug Landebahn 22 (September 1953) - Flugplätze in der Umgebung: Booker, Cheddington, Denham, Elstree, Halton, Hatfield, Hendon, Leavsden, Luton, Radlett, Wing. (Quelle: US DoD / USAF)
Karte Flugplatz RAF Bovingdon, Großbritannien 1953
Flugplatzkarte (September 1953) - Es gibt zwei Landebahnen - 04/22: Länge 1494 m, Breite 46 m (4902 Fuß x 150 Fuß), 09/27: Länge 1321 m, Breite 46 m (4335 Fuß x 150 Fuß). Der Platz wird militärisch/zivil betrieben. Als Anflughilfe steht ein Standard Beam Approach (SBA) zur Verfügung. (Quelle: US DoD / USAF)

1960er Jahre

Karte NDB-Anflug Landebahn 22 RAF Bovingdon,  Großbritannien 1960
NDB-Anflug Landebahn 22 (Oktober 1960) (Quelle: US DoD)
Miltärflugplatz Bovingdon auf einer Streckenkarte 1963
Miltärflugplatz Bovingdon auf einer Streckenkarte vom November 1963 - ASR/PAR: Der Platz ist mit Rundsichtradar (ASR) und Präzisionsanflugradar (PAR) ausgestattet. (Quelle: US DoD)

1970er Jahre

Luftbild / Satellitenbild Flugplatz RAF Bovingdon, Großbritannien 1977
Satellitenbild vom 10.08.1977 - Der Platz ist seit ca. 5 Jahren geschlossen. Die Sicht ist durch Wolken und deren Schatten behindert. (Quelle: U.S. Geological Survey)

Index zu den Objekten auf den Karten

Flugplätze:

  • Booker, Bovingdon
  • Cheddington
  • Denham
  • Elstree
  • Halton, Hatfield, Hendon
  • Leavesden, London Heathrow, Luton
  • Northolt
  • Radlett
  • Wing

Funkfeuer:

  • Ashford Marker
  • Beacon Hill Marker
  • Bovingdon NDB "MZZ", "BX"
  • Brookmans Park Broadcasting Station
  • Burnham NDB "MWM"
  • Chatham Range "MVM"
  • Chertsey Marker
  • Compton Marker
  • Crowborough NDB "MYC"
  • Dunsfold Range "MYD"
  • Epsom Range "MYE"
  • Haslemere Marker
  • Seaford Marker
  • Seven Oaks Marker
  • Watford Range "MYW"
  • Woburn Sands Marker
  • Woodley NDB "MWZ"

Flugsicherung:

  • Bovingdon Approach Control, Bovingdon Tower
  • London Airways

Quelle für alle Karten, sofern nicht anders gekennzeichnet: US Department of Defense (US DoD)


Links

https://de.wikipedia.org/wiki/RAF_Bovingdon - Wikipedia: RAF Bovingdon
http://www.ukairfieldguide.net/airfields/Bovingdon - UK Airfields & Airports
http://www.controltowers.co.uk/B/bovingdon.htm - Control Towers
http://www.bovingdonairfield.co.uk/ - Homepage
https://de.wikipedia.org/wiki/Eisenbahnunfall_von_... - Eisenbahnunfall von Bourne End
http://www.railwaysarchive.co.uk/eventsummary.php?... - Accident at Bourne End on 30th September 1945

Empfohlen

nur 29 km entfernt
Karte der Anflug-Routen London Heathrow
nur 21 km entfernt
Anflugkarte RAF Northolt, Großbritannien 1952
Bildquellen sind auf der jeweiligen Zielseite angegeben, klicke auf die Vorschau um sie zu öffnen.

Navigation

Großbritannien: Flugplätze und Flughäfen

Historische Anflugkarten und Flugplatzkarten

Start

mil-airfields.de bei Facebook
Diese Website verwendet Cookies
Weitere Informationen: Datenschutz
Impressum