Funkfeuer in Gibraltar in den 1950er Jahren

Funkfeuer in Gibraltar in den 1950er Jahren

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!

Die folgende Liste enthält die Luftfahrt-Funkfeuer, die in Gibraltar Mitte der 1950er Jahre aktiv waren.

Alle Informationen sind veraltet und dürfen nicht für navigatorische Zwecke verwendet werden.

Titelbild: Gibraltar von Westen. Quelle: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Heim, Arnold / Dia_004-021, Lizenz CC BY-SA 4.0

Karte der Funkfeuer und Luftstraßen 1955

Karte der Funkfeuer und Luftstraßen: Gibraltar, Malaga, Jerez, Tanger, Tétouan
Gibraltar (Quelle: DoD)

Erläuterungen

Verzeichnis der Luftfahrt-Funkfeuer


Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!

Gibraltar: Flughafen (North Front)


Gibraltar: Eureka (Royal Air Force RAF)
N3609 W00521 (approx.), 002°/0.66 NM to field Google Maps
GB, 228R/223T MHz
Gibraltar: NDB (Royal Air Force RAF)
N3609 W00521 (approx.) Google Maps
GB, 360 kHz, 1500 W

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!

Abkürzungen

approx.approximatelyungefähr
civcivilziviler Betreiber
GPGlide pathGleitwegsender
ILSInstrument Landing SystemInstrumentenlandesystem
IMInner MarkerPlatzeinflugzeichen.
(Markierungsfunkfeuer direkt vor der Landebahn)
kHzKilohertz(Einheit für die Frequenz)
LLocatorUngerichtetes Funkfeuer für den Anflug
LLZLocalizerLandekurssender
LMMLocator Middle MarkerKombination aus Locator und Middle Marker
LOMLocator Outer MarkerKombination aus Locator und Outer Marker
mMeter(Einheit für die Länge)
MHzMegahertz(Einheit für die Frequenz)
milmilitarymilitärischer Betreiber
MMMiddle MarkerHaupteinflugzeichen (Markierungsfunkfeuer)
NDBNon-directional beaconUngerichtetes Funkfeuer auf Lang- oder Mittelwelle
NMNautical MilesSeemeilen
OMOuter MarkerVoreinflugzeichen (Markierungsfunkfeuer)
SBAStandard Beam ApproachAnflughilfe, Lorenz-System, Vorgänger des ILS
THRThresholdLandebahnschwelle (meist mit Nummer der Landebahn)
transf.transformiertKoordinaten wurden aus einem anderen Referenzsystem umgerechnet, daher sind Abweichungen möglich.
VARVisual-Aural RnangeRange im UKW-Bereich mit optischen und akustischen Signalen
VORVHF Omnidirectional Radio RangeUKW-Drehfunkfeuer
WWatt(Einheit für die Leistung)
WGS84World Geodetic System 1984(Geodätisches Referenzsystem, GPS-Koordinaten)

Empfohlen

Bildquellen sind auf der jeweiligen Zielseite angegeben, klicke auf die Vorschau um sie zu öffnen.

Navigation

Historische Funkfeuer

Start

 
Diese Website verwendet Cookies
Weitere Informationen: Datenschutz
Impressum